Deprecated: Methods with the same name as their class will not be constructors in a future version of PHP; plgSystemRegacymailing has a deprecated constructor in /home/.sites/100/site1497/web/plugins/system/regacymailing/regacymailing.php on line 12 Österreichisches Sozialforum ASF - Austrian Social Forum

Fotostrecke CEESEF Vienna 2013

Fotostrecke ansehen (jetzt funkioniert es!)

 

Planetary Boundaries: From Global Change to Planetary Stewardship

Das spannende Referat "Planetary Boundaries" ist abrufbar unter: https://dl.dropboxusercontent.com/u/55348572/PlanetaryBoundaries.pdf

The Anthropocene: From Global Change to Planetary Stewardship

Will Steffen, Asa Persson, Lisa Deutsch, Jan Zalasiewicz, Mark Williams, Katherine Richardson, Carole Crumley, Paul Crutzen, Carl Folke, Line Gordon, Mario Molina, Veerabhadran Ramanathan, Johan Rockstrom, Marten Scheffer, Hans Joachim Schellnhuber, Uno Svedin

What is the future of the Eurozone - which scenarios for the Euro?

What is the future of the Eurozone - which scenarios for the Euro?

The neoliberal policies failed to build a sustainable monetary union and the current problems in the Eurozone could affect all countries and people, as it affects already a large part of European countries. In Greece, in Portugal, in Spain, in Cyprus recently, the hypothesis of an exit scenario in more and more mentioned as a possible solution and even wished by the people.

Now, what are effectively the possible scenarios from a theoretical point of view? I propose to look at three possible scenarios and to see what are, for each one, the benefits to be expected and the costs and risks, on the other hand.

Indeed, three different scenarios can be put forward:

        an « Exit » scenario 

        a « Common currency » scenario

        and a « New monetary union » scenario

Register to read more...

Forderungen der RefugeeCamp-Bewegung Vienna

Die Forderungen im Konkreten lauten, 18.12.2012:

  1. Grundversorgung für alle AsylwerberInnen, unabhängig von ihrem Rechtsstatus, solange sie in Österreich aufhältig sind;
  2. freie Wahl des Aufenthaltsortes sowie Zugang zum öffentlichen Wohnbau für alle in Österreich aufhältigen AsylwerberInnen – keine Transfers gegen den Willen der davon Betroffenen;
  3. Zugang zu Arbeitsmarkt, Bildungsinstitutionen und Sozialversicherung für alle in Österreich aufhältigen MigrantInnen;
  4. Stopp aller Abschiebungen nach Ungarn – Stopp aller Abschiebungen im Zusammenhang mit der Dublin 2-Verordnung; keine Schubhaft
  5. Einrichtung einer unabhängigen Instanz zur inhaltlichen Überprüfung aller negativ beschiedenen Asylverfahren;
  6. Anerkennung von sozioökonomischen Fluchtmotiven neben den bisher anerkannten Fluchtgründen

Wenn ihr unsere Forderungen nicht erfüllen wollt, dann löscht zumindest unsere Fingerabdrücke aus euren Datenbanken und lasst uns weiterziehen. Wir haben ein Recht auf unsere Zukunft.

 

The following are the concretized demands, 18.12.2012:

Register to read more...

Abschlussstatements von UnterstützerInnen des RefugeeCamps Vienna

Link zu den Abschlussstatements (youtube)

Mit dem Umzug von der Votivkirche ins Servitenkloster sind die Flüchtlinge weitgehend aus der öffentlichen Wahrnehmung verschwunden. Die Zuflucht im Servitenkloster endet spätestens Ende Juni. Die Maschinerie der Behörden hat bereits der Hälfte der Betroffenen negative Bescheide ausgestellt. Was tun, um die Flüchtlinge zu schützen und die Situation zu verbessern? Die interviewten Frauen machen unkonventionelle Vorschläge.

Nähere Infos auch auf: http://refugeecampvienna.noblogs.org/

Unterstützung und Mitarbeit sind dringend notwendig!